Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Bilaterale Beziehungen – Konzepte der Ego State Therapie in der EMDR Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

9. Oktober 2020 - 10. Oktober 2020

360 €

Konzepte und Strategien der Ego-State-Therapie können gut im EMDR Prozeß mit Kindern und Jugendlichen integriert werden. Gerade Kinder und Jugendliche mit ihrer kreativen Vorstellungskraft und Symbolisierungsfähigkeit können neben der Traumatherapie auch bei anderen emotionalen Problemen wie Ängsten, Trauer, Wut, Ärger usw. profitieren. Traumatisierte und verletzte Ego States sind symptomassoziiert und werden natürlicherweise im EMDR Prozess sichtbar.

Es gibt Parallelen, aber auch Unterschiede in der Theorie und Praxis und im therapeutischen Vorgehen beider Konzepte: Stabilisierung und Ressourcenentwicklung, Kontaktaufnahme, Kommunikation mit den Ego States, Zugang zur traumatischen Erfahrung, korrigierende und heilende Erfahrungen und Integration.
Somit sind beide Konzepte sowohl im Behandlungsplan im Allgemeinen und im EMDR Prozess im Besonderen integrierbar und gut mit anderen therapeutischen Verfahren kombinierbar.
Ego-State-Therapie erweitert das Handlungs- und Interventionsspektrum in der Traumatherapie mit Kindern und Jugendlichen.

 

Anmeldung bitte direkt über das Kindertraumainstitut >

 

 

Methoden

Im Seminar werden den Teilnehmern die theoretischen Ansätze, die Methoden und Behandlungsstrategien der Ego-State-Arbeit als zusätzliches Tool für die EMDR Therapie mit Kindern und Jugendlichen praxisnah und abwechslungsreich vermittelt. In Form von Demonstrationen, Übungen, Diskussionen und Videos wird es den Teilnehmern ermöglicht, die Ansätze der Ego-State-Therapie in die eigene therapeutische Praxis zu integrieren.

Literatur:

• Fritzsche, K. & Hartman, W. (2010). Einführung in die Ego-State-Therapie. Heidelberg: Carl-Auer Verlag.
• Fritzsche, K. (2013). Praxis der Ego-State-Therapie. Heidelberg: Carl-Auer Verlag.
• Malene Budde und Bärbel Benzel (2014). Ego-State-Arbeit und EMDR – eine gute Verbindung In: Brächter, W. (Hrsg.)(2014). Der singende Pantomime. Ego-State-Therapie und Teilearbeit mit Kindern und Jugendlichen. Heidelberg: Carl-Auer Verlag.
• Sandra Paulsen (2014). Trauma und Dissoziation mit neuen Augen sehen. Lichtenau/Westf. G.P. Probst Verlag

 

Details

Beginn:
9. Oktober 2020
Ende:
10. Oktober 2020
Eintritt:
360 €
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://www.kindertraumainstitut.de/de/Fortbildung/Spezialseminare_2020/?kid=623

Veranstaltungsort

Kunstraum Wild
Amalienstr. 41
München, 80799 Deutschland
+ Google Karte

Veranstalter

Kinder Trauma Institut KTI
Telefon:
+49 781 9485988
E-Mail:
info@kindertraumainstitut.de
Website:
www.kindertraumainstitut.de

EMDR Einzelsupervision und Selbsterfahrung bitte telefonisch anfragen  08031 2471932

Sharing is Caring!