„Von Haus aus gestört?“

  • Home
  • /
  • Blog
  • /
  • „Von Haus aus gestört?“

zuletzt bearbeitet am Dezember 6, 2011

Vom Aufwachsen mit nur einem Elternteil – Eine Sendung von Bayern2 Notizbuch Nach dran vom 05.05.2010 Podcast zum Nachhören

Kinder, die nur bei einem Elternteil aufwachsen, beobachtet man allzu gerne mit Argusaugen: Sind sie zum Partnerersatz für die arme, verlassene Mutter geworden oder überangepasst oder gar viel zu früh selbständig? Haben sie Trennungsängste oder somatisieren sie? Neigen sie zu Aggressionen, Depressionen, zu Essstörungen oder anderen Verhaltensauffälligkeiten? Schließlich haben sie Probleme genug: die Rosenkriege der Eltern, die Überlastung der Mutter, bei der 90 Prozent leben, finanzielle Nöte, der Abbruch des Kontaktes zum anderen Elternteil, dem Vater meistens. Obwohl Scheidungen heutzutage viel üblicher sind als noch vor ein oder zwei Generationen, leiden die Kinder nach wie vor. Aber das Leben kann auch nach einer Trennung der Eltern gut, manchmal sogar besser weiter gehen. Justina Schreiber spricht mit jungen und älteren Menschen, die allein mit Vater oder Mutter aufgewachsen sind.

[audio:VonHauseaus.mp3]
X